Jahreswechsel beschert den NÖ Fleischern gutes Geschäft
Keine mageren Zeiten: Die heimischen Fleischer verzeichnen zu Jahresende saftige Geschäftseinnahmen. Fleischige Schmankerl, wie Schweinsbraten, Beiried und Schinkenspezialitäten, landen zu den Feiertagen auf den Tellern der Konsumenten. "Besonders zur Festtagszeit, wie Weihnachten und Neujahr, kaufen die Menschen gern bei uns ein und bescheren uns gute Umsätze. Für uns Fleischer sieht die Zukunft nach eher schwierigen Zeiten wieder rosig aus², verrät Rudolf Menzl, Landesinnungsmeister der niederösterreichischen Fleischer dem NÖ Wirtschaftspressedienst.
5,5 Millionen Schweine und 610.000 Rinder werden jährlich in Österreich geschlachtet. Über das Jahr verteilt verzehrt jeder Österreicher im Durchschnitt rund 65 Kilogramm Fleisch. Am beliebtesten ist Schweinefleisch (40 Kilogramm), an zweiter Stelle steht Fleisch vom Rind (12 Kilogramm) gefolgt von Geflügel (11 Kilogramm). Schlusslichter sind die hierzulande weniger beliebten Fleischsorten von Lamm und Ziege. Laut Innungsmeister Menzl bevorzugen die meisten heimischen Feinschmecker wieder die bodenständige Küche: "Gerichte, wie Schweinsbraten, Schnitzel und Kalbsnierenbraten, sowie traditionelle Aufschnittplatten und Schinkenvariationen, sind zur Festtagszeit besonders beliebt.²
Über die Zukunft seiner Zunft äußert sich Menzl, der in Haidershofen im Bezirk Amstetten einen Fleischerbetrieb mit 45 Beschäftigten führt, optimistisch: "Wir hatten schwierige Zeiten, jetzt geht es uns wieder gut. Wer sich am Markt mit guten Produkten positioniert und damit Stammkunden überzeugen kann, wird auch in Zukunft bestehen.² Der Innungsmeister empfiehlt seinen Berufskollegen, Mittagsmenüs, Halbfertigprodukte und regionale Spezialitäten in ihrem Sortiment anzubieten, in eine zeitgemäße Betriebsausstattung zu investieren und einen Standort mit guter Kundenfrequenz zu wählen.
Auf die harte und preislich günstige Konkurrenz im Supermarkt angesprochen, meint der erfahrene Fleischermeister: "Natürlich haben große Lebensmittelhandelsketten einen Preisvorteil. Sie können die Ware günstiger ­ ab einem Preis von 3,99 Euro für das Kilogramm Schweinefleisch ­ anbieten. Damit können wir nicht mithalten. Wir punkten aber mit bester Qualität, einem umfangreichen Angebot und Kundenservice.² (lies)
http://www.noe-fleischer.at
http://www.menzl-fleischer.at

http://www.menzl-fleischer.at
Quelle: NÖWPD

In der Weltraumforschung ist Technik aus NÖ live dabei
Nur jeder 15. Autodiebstahl in NÖ wird geklärt
Bierwerkstatt Weitra schäumt beim Ausstoß über
Tullner High-Tech-Firma macht Nahrungsmittel verträglich
Höchster Lotto-Gewinn der Geschichte ging nach NÖ

In Niederösterreich ist die Schulmilchaktion ein Renner

250 Christbäume für bedürftige Familien im Mostviertel

Vertrauliche Daten perfekt versteckt

Jahreswechsel beschert den NÖ Fleischern gutes Geschäft

 

 
 
 
 
HOME - NIEDERÖSTERREICH

Diese Seite ist für eine Auflösung ab 1024 * 768 optimiert. Sollten Sie eine geringere Auflösung haben, bitte ändern Sie diese oder drücken Sie F11 um die sichtbare Fläche zu vergrößern.
austropoint zu Favoriten hinzufügen 

Copyright © 2003 [austropoint.at]. Alle Rechte vorbehalten.    
nach oben