Kältekammer in Bad Vöslau macht Hitzegeplagte wieder munter

Hitzegeplagten Menschen, deren Körper unter hohen Außentemperaturen besonders leidet, gilt sie in Niederösterreich als Geheimtipp: die im Kurzentrum Bad Vöslau untergebrachte Kältetherapiekammer. Dort werden die Körper mit einer Temperatur von minus 110 Grad Celsius „behandelt“. Ein dreiminütiger Aufenthalt in dieser Frosthöhle kühlt die Temperatur der Hautoberflächen auf etwa 5 Grad Celsius herunter.

„In der Kältetherapiekammer tragen die Gäste Badehose oder Bikini, Handschuhe, Haube und einen Mundschutz“, teilt Jennifer Duchek vom Kurzentrum Bad Vöslau dem NÖ Wirtschaftspressedienst mit. Mit diesem „exotischen“ Outfit ausgestattet, marschieren die Gäste in Vierer-Gruppen langsam rund drei Minuten im Kreis, dann ist die Anwendung beendet. „Nicht nur im Sommer haben wir viele Besucher, auch während der übrigen Monate. Beliebt ist die Kältetherapiekammer u.a. bei Fußballspielern, die zu uns kommen, bevor sie ein wichtiges Match haben“, berichtet Duchek.

Die Ganzkörperkältetherapie hat eine relativ junge Geschichte. Entwickelt wurde sie um 1980 in Japan und hat von dort mittlerweile auch in Europa Verbreitung gefunden. „Der vermehrte Blutrückstrom in die Haut gegen Ende des Kammeraufenthalts und unmittelbar danach vermittelt ein wohliges Gefühl“, wirbt das Kurzentrum Bad Vöslau für diese Anwendung. Während – wie in den vergangenen Tagen – „längere Wärmeeinwirkung zu Trägheit, Müdigkeit und schließlich zur Erschöpfung führt, wirkt bereits eine kurze Kälteeinwirkung bei niedrigem Aktivitätsniveau aktivitätssteigernd und bei erhöhtem Erregungszustand beruhigend.“

Wer die auf Mondoberflächen-Temperatur herabgekühlte Kammer besuchen will, muss sich zuvor einem kurzen medizinischen Check auf gesundes Herz und normale Blutdruckwerte unterziehen. Der einmalige Eintritt in die Spezialkälte von Bad Vöslau kostet 18 Euro. Ein Fünfer-Block ist um 80 Euro, ein Zehner-Block um 102 Euro zu haben. (mm)

www.kurzentrum.com/bad-voeslau


Quelle: NÖWPD

 
 
 
HOME - NIEDERÖSTERREICH
ZUM ARCHIV - NIEDERÖSTERREICH

Diese Seite ist für eine Auflösung ab 1024 * 768 optimiert. Sollten Sie eine geringere Auflösung haben, bitte ändern Sie diese oder drücken Sie F11 um die sichtbare Fläche zu vergrößern.
austropoint zu Favoriten hinzufügen 

Copyright © 2003 [austropoint.at]. Alle Rechte vorbehalten.    
nach oben